Holzmarktlage

3. Quartal

Die Corona-Pandemie hat den Schnittholz, und somit auch den Rundholzmarkt,  stark belastet.

Absatzmöglichkeiten sind weggebrochen und gleichzeitig drängten doch große Mengen an Schadholz von Sturm Sabine auf den Holzmarkt.

Aber zwischenzeitlich ist wieder einiges angelaufen und vor allem die Bautätigkeit floriert. Zudem ist die Borkenkäferentwicklung durch die

Regentage bzw. feuchten Witterung gehemmt und die Waldbestände wieder frischer.

Durch den bis jetzt sehr geringen Käferholzanfall kommt wenig Holz auf die Sammellagerplätze, sodass auch hier ein Bestandsabbau zu verzeichnen ist.

Wir können aber noch nichts von einer Holznachfrage bzw. Preisverbesserung spüren.

Aktiver und effektiver Waldschutz ist jetzt oberstes Gebot, um einer größeren Borkenkäfervermehrung entgegen zu wirken.

Was Holzabsatz und Holzpreis betrifft, so denken wir am besten an den Spruch:

"Nach jedem Regen, kommt auch wieder die Sonne".

 

Sollten Sie Fragen zu Holzeinschlag, Flächenvorbereitung, Sortierung und zu den Holzpreisen haben, so erfahren Sie dies gerne in einem persönlichen Gespräch.

 

Wir beraten Sie auch gerne vor Ort und bieten Ihnen Unterstützung bei allen Holzerntearbeiten. Weitere Informationen erhalten Sie von Herrn Achhammer unter der Handy-Nr. 0170 9240338 oder unter Tel. 09491/3300 Dienstags im Büro von 9 - 12 Uhr und 19 - 21 Uhr.

 

 


ÜBER UNS

Erfahren Sie mehr über die
Waldbesitzervereinigung
Hemau v.W.


DIENSTLEISTUNGEN
Wir versuchen die Markt-
nachteile des klein strukturi-
erten Privatwaldbesitzes aus-
zugleichen.


AKTUELLES
Hier finden Sie unsere
aktuellen Termine


KONTAKT
Nehmen Sie Kontakt
zu uns auf! Wir freuen
uns über Ihr Interesse