Förderungen

Nachhaltigkeitsprämie Wald

Waldbesitzerinnen/Waldbesitzer und kommunale Forstbetriebe sollen durch das Corona-Konjunkturpaket der Bundesregierung vom Bundeministerium für Ernährung und Landwirtschaft, mit einer einmaligen Flächenprämie unterstützt werden.

Das Geld dieser Nachhaltigkeitsprämie stammt aus dem Corona-Konjunkturpaket, das 700 Mio. € umfasst. Für die Waldhektar/Nachhaltigkeitsprämie sind für die Jahre 2020/2021 insges. 500 Mio. € vorgesehen. 100 Mio. € sind für das Investitionsprogramm Wald und Holz; die restlich verbleibenden 100 Mio. € sind für die Förderung des Holzbaus eingeplant.

Ab Freitag, den 20.11.2020 können zertifizierte Waldbesitzer eine Prämie von € 100/ha beantragen. Den Antrag gibt es online unter www.bundeswaldprämie.de.

Anträge können bis zum 30. Oktober 2021 gestellt werden.

Grundlage der Nachhaltigkeitsprämie Wald ist die bei der SVLFG erfassten Waldfläche.

Die Bagatellgrenze liegt bei mindestens 1 Hektar Waldfläche.

Für den Antrag benötigen Sie Ihren aktuellen SVLFG-Bescheid sowie den Nachweis über die PEFC-Zertifizierung Ihrer Waldflächen.

(Sie werden hier in den nächsten Tagen informiert, wie die Vorgehensweise der WBV ist, um Ihnen die nötigen PEFC-Unterlagen zur Verfügung zu stellen).

Das Programm fällt unter De-minimis-Beihilfe.

Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der Fachagentur für nachwachsende Rohstoffe (FNR) www.fnr.de und https://privatwald.fnr.de/ 

  

Investitionsprogramm Wald

Im Rahmen des Konjunktur- und Zukunftspaket der Bundesregierung zur Bekämpfung der Auswirkungen der Corona-Pandemie, ist das „Investitionsprogramm Wald“ gestartet. 

Es werden Investitionen in IT-Hard- und Software, Maschinen, Geräte, Zugpferde, Anlagen und Bauten, die in der nachhaltigen Forstwirtschaft und der mobilen Holzbearbeitung zum Einsatz kommen, bis Ende 2021 mit rund 50 Mio. € gefördert. Für die Investitionen gibt es einen Zuschuss von 40 Prozent. Der Restbetrag ist über einen zinsgünstigen Programmkredit der Landwirtschaftlichen Renten-bank zu finanzieren. Das Programm fällt unter De-minimis-Beihilfe.

Gefördert werden private und kommunale Forstbetriebe, forstwirtschaftliche Zusammen-schlüsse, forstliche Lohnunternehmer, forstliche Sachverständige und Forstbaumschulen.
Informationen zum Programm und zur Antragstellung finden Sie unter: https://www.rentenbank.de/foerderangebote/bundesprogramme/waldwirtschaft/

und die Positivliste unter: https://www.rentenbank.de/dokumente/Positivliste.pdf

Und fragen Sie bei Ihrer Bank nach! 

 

Kulturpflege 

Informationen über Fördermöglichkeiten Kulturpflege (pdf) 

 


ÜBER UNS

Erfahren Sie mehr über die
Waldbesitzervereinigung
Hemau w.V.


DIENSTLEISTUNGEN
Wir versuchen die Markt-
nachteile des klein strukturi-
erten Privatwaldbesitzes aus-
zugleichen.


AKTUELLES
Hier finden Sie unsere
aktuellen Termine


KONTAKT
Nehmen Sie Kontakt
zu uns auf! Wir freuen
uns über Ihr Interesse